Michael Landgraf Michael C.J. Landgraf

Zur Person

Michael Landgraf ist Dozent, Schriftsteller und Theologe. Aufgewachsen in Ludwigshafen und Mannheim, studierte er Evangelische Theologie, Philosophie und Geschichte in Heidelberg und Göttingen. Ab 1991 ist er als Pfarrer der Evangelischen Kirche der Pfalz im Bereich Schule tätig und leitet seit 1999 das Religionspädagogische Zentrums (RPZ) in Neustadt an der Weinstraße. Er ist seit 2014 Fortbildungsbeauftragter der Pfälzischen Landeskirche, seit 2003 Sprecher der EKD-weiten AG Pädagogischer Institute für die Sekundarstufe I und Lehrbeauftragter an den Universitäten Landau und Mainz, den Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe und Heidelberg sowie der KPH Wien. Seit 2003 leitet er das Bibelmuseum Neustadt, ist Vorsitzender des Pfälzischen Bibelvereins und Aufsichtsrat der Deutschen Bibelgesellschaft. Als Moderator ist er beim Deutschen Evangelischen Kirchentag und bei Buchmessen aktiv und besuchte einen Moderatorenworkshop beim ZDF. Er ist seit 2014 Vorsitzender des Verbandes deutscher Schriftsteller - Landesverband Rheinland-Pfalz. 2016 berief ihn die Stadt Neustadt zum Reformationsbotschafter.

Schwerpunkte

Berufsbedingt liegen seine Schwerpunkte im Bereich Religions-, Bibel- und Geschichtsdidaktik sowie im interkulturellen und interreligiösen Lernen. Bis 2004 hat er über Jugendkulturen und Musik gearbeitet. Durch die Konzeption des Bibelmuseums sowie als Gästeführer in Neustadt sind Museums- und Kirchenraumpädagogik weitere Schwerpunkte. Als bekennender Pfälzer liegen ihm die Regionalgeschichte und die pfälzische Sprache am Herzen.

Publikationen

Als Schriftsteller verfasste er über 70 Werke, Romane wie „Der Protestant” (2016), Kinder- und Jugendbücher, Sach- und Schulbücher sowie Arbeitshilfen für den Unterricht. Im Bereich Religionspädagogik gibt er Schulbücher („Das Kursbuch Religion”, Calwer-Diesterweg; „Kinder fragen nach dem Leben”, Cornelsen) Buchreihen (ReliBausteine; „Kennst du …”) und Zeitschriften („entwurf”) heraus. Prosa-Texte verfasst er meist in elementarer Sprache, möchte Kompliziertes verständlich machen, seien es historische Ereignisse, Bibeltexte oder Gedanken aus einer fremden Welt. So entstanden historische Romane, Erzählungen über die Weltreligionen, Kinder-und Jugendliteratur, aber auch Sachbücher. Da manches in der Muttersprache besser auf den Punkt gebracht werden kann, ist ihm Mundartliteratur wichtig. 2016 war er als Lyriker unter den Preisträgern des Bockenheimer Mundartwettbewerbs und SWR 4 ernannte ihn zum „Kurpfälzer Kopf”. Er schreibt Liedertexte, die vielfach vertont wurden. 2017 liegen seine Werke in 21 Sprachen vor. Damit ist er der meistübersetzte Schriftsteller in Rheinland-Pfalz.

Angebot

Als Fortbildungsdozent bietet er eine Vielfalt an Themen im Rahmen von Vorträgen, Lehrveranstaltungen und Tagungen. Dazu kommen Lesungen oder gewandete Führungen durch Neustadt - als historischer Druckermeister, als der Gelehrte Zacharias Ursinus oder als Professor für Tritschologie und Palatinologie.


Zu Wikipedia: Michael Landgraf
2017 by Barbara Landgraf    Stand: 01/2017